Backtag im Backhaus Heumaden, Projekt „Essend bereise ich die Welt“

8. September 2016

Auch im zweiten Durchgang des Projektes „Essend bereise ich die Welt“ kamen wir in den Genuss im Backhaus Heumaden backen zu dürfen. Das Team um Frau Münch war wieder bestens auf unser Kommen vorbereitet: der Holzofen glühte bereits, die Zutaten standen bereit und die Mehlvorräte waren gesichert.  Wir hatten lediglich das Holz aus dem Ofen zu räumen und schon ging es los mit dem Teigkneten.

Jedes Kind durfte anschließend eine Portion Teig für einen Deia auswellen und nach Herzenslust  belegen. Schon nach kurzer Backzeit duftete es um das ganze Backhaus herum und in einer Vesperpause wurden die Deia sogleich verspeist. Frisch gestärkt gingen wir wieder ans Werk. Nun war es an der Zeit, den Brotteig nochmals tüchtig zu kneten und nach einer Ruhezeit in den Ofen zu „schießen“. Zum krönenden Abschluss flocht jedes Kind einen Hefezopf  und bestreute diesen nach Belieben mit Hagelzucker.

Mit Brot und Hefezopf gefüllten Taschen machten wir uns nach einem langen Backtag rundum zufrieden wieder auf den Heimweg.  Und wenn nicht alles Backwerk auf dem Heimweg von der Tasche in den Bäckermund wanderte, hatten die Eltern und Geschwister zuhause auch noch etwas Leckeres zum Schmausen.

[nggallery id=68]

zurück