Vorlesen

27. Februar 2011

Pressemeldung: Vorlesen der Viertklässler GWS Heumaden

Lesen macht Spaß. Vorlesen auch

Bereits zum achten Mal traten in den letzten Wochen an drei Donnerstagen die Viertklässlerinnen und Viertklässler der Grund- und Werkrealschule Heumaden in der Bücherei der Schule vor ihre jungen Zuhörer. Die Zuhörer sind Schüler der ersten und zweiten Klasse, die wöchentlich vom Kreis der Vorlesepaten eine Geschichte vorgelesen bekommen. Immer in der Zeit zwischen Ostern und Pfingsten gibt es dieses besondere Vorlesen der Viertklässler, das eines der Highlights im Vorlesejahr ist. Für die kleinen Zuhörer, weil es spannend ist, was sich andere, ältere Kinder für Geschichten aussuchen und wie sie sie präsentieren. Und für die „großen“ Vorleser, weil es eine aufregende Sache für sie ist, eine passende Geschichte auszusuchen und diese routiniert und flüssig vorzutragen.

Das Team der Vorlesepaten um Barbara Geißler-Kösling hatte sich in diesem Jahr direkt in den Klassenzimmern an die Viertklässler gewandt und um Beteiligung an der Vorleseaktion gebeten. Die direkte Ansprache hatte Erfolg: 10 Kinder meldeten sich und trafen sich an je einem Vorbereitungstermin mit den Vorlesepaten. Schließlich muss ein bisschen „geprobt“ werden, ob die Geschichte sich für die Zuhörerschaft eignet, ob sie spannend ist und ob der Zeitrahmen passt. Schließlich war es dann soweit und ab dem 3. Mai bekamen die gespannt und aufmerksam lauschenden kleinen Zuhörer die Geschichten vom Kleinen Bär, von den Vorstadtkrokodilen und viele weitere zu hören. Die 6 Mädchen und 4 Jungen bekamen großen Applaus. Und jede bekommt von den Vorlesepatinnen eine Urkunde für ihr Engagement. Barbara Geissler-Kösling zur diesjährigen Runde:“Mir hat insbesondere die Vielseitigkeit der Geschichten gefallen: es wurden Märchen vorgelesen wie Hänsel und Gretel, Klassiker wie Harry Potter, aber auch Fantasy-Geschichten oder auch einmal eine traurige Episode wie Die Brüder Löwenherz. Für die Viertklässler ist das Vorlesen eine wichtige Übung in dieser Zeit des Übergangs von der Grundschule in die weiterführende Schule. Sie lernen, sich vor den Jüngeren zu präsentieren und gewinnen dabei Selbstvertrauen.“ Das hat an den drei Nachmittagen nicht nur den Jüngeren gefallen, sondern auch den einzelnen Müttern und sogar Großeltern, die sich für diese besondere Stunde in der Bücherei eingefunden hatten.

Brigitte Ott-Göbel

Unterstützung der Vorlesepatinnen an der Grund- und Werkrealschule Heumaden

Vorlesen der Viertklässler

Vorlesen der Viertklässler

Die Ott-Goebel-Jugend-Stiftung fördert jährlich die Herbstveranstaltung der Vorlesepatinnen an der GWRS Heumaden. In diesem Rahmen lauschen die Erst- und Zweitklässler gebannt Veranstaltungen wie “Ratzefatz und Firlefanz”, aufgeführt als Mischung bekannter Gedichte und fantasievoller Reime von Studenten der Klasse Sprecherziehung an der Musikhochschule Stuttgart, oder einer Märchenerzählerin.

Kommt mit ins Bücherabenteuerland!

Erst wenn Kindern der Weg zum Buch gewiesen wird, erobern sie sich diese fantastische Welt. Die Vorlesepatinnen begleiten sie ein Stück weit darauf.

11 Teilnehmerinnen kamen 2003 zusammen, um das Einmaleins guten Vorlesens zu lernen. Stark motiviert initiierten sie danach das regelmäßige Vorlesen in unserer Bücherei. Einige sind noch dabei, Neue kamen hinzu – acht Frauen zählen heute zum „harten“ Vorlesekern.

Jeden Schul-Donnerstag um 16 Uhr ist es soweit: Wenn in der Bücherei der Ausleihbetrieb zu Ende geht, sitzen zwei Vorlesepatinnen bereit, um ihre neugierigen Zuhörer mit Lesestoff zu „füttern“. Vorgelesen wird alles, was den Kindern Spaß macht: Märchen ebenso wie Abenteuergeschichten, Lustiges wie Ernstes, Geschichten von kleinen Helden und mutigen Mädchen, Selbsterdachtes und Kinderklassiker.

Vorlesenachmittage

Die Vorlesenachmittage sind mittlerweile an der Schule etabliert und beliebt. Zum Teil sitzen mehr als 20 Kinder im Kreis und lauschen gebannt den Geschichten. Um das Gehörte zu verarbeiten dürfen die Kinder nach dem Vorlesen meist noch malen oder basteln und auch hier sind sie mit Feuereifer dabei.

Vorlesen der Viertklässler

Außer dem wöchentlichen Lesefutter wird jedoch noch mehr aufgetischt: Viertklässler lesen den Kleinen vor, zum Tag des Buches oder an Halloween werden passende Geschichten vorgetragen und gegen Ende des Jahres findet ein ganz besonderer Vorlesenachmittag für alle Grundschulkinder des Stadtbezirkes statt. In der Vergangenheit präsentierten sich hier Märchenerzähler, ein Literaturperformer sowie Studenten der Sprechkunst. Ganz gleich, wie das Motto lautete: Die Kinder waren jedes Mal vom Können und von den Geschichten begeistert.

Nutzen

Dass Vorlesen ein wirksames Mittel gegen Sprachlosigkeit und Schulfrust ist, belegen Studien und Erfahrungsberichte vieler Pädagogen. Und dass Vorlesen nicht nur den Kindern, sondern auch den Vorlesepatinnen Spaß macht, merkt man ihnen Donnerstag für Donnerstag an. Engagement, das 2008 ausgezeichnet wurde: die Vorlesepatinnen erhielten einen der Ehrenamtspreise der CDU-Ortsgruppe Sillenbuch. (Text “Kommt mit ins Bücherabenteuerland” von der Webseite www.fv-gwrs-heumaden.de).

Galerie

zurück