Nahrungsmittel aus unseren Wäldern, Projekt „Essend bereise ich die Welt“

26. Mai 2017

Nachdem wir uns schon über einen längeren Zeitraum mit dem Thema Waldtiere, deren Lebensraum und ihrer Nahrung befasst haben, war es endlich soweit. Wir machten uns am Freitag, den 12.05.17 auf in den Degerlocher Wald. Dort wurden wir von der Naturpädagogin und Jägerin Fr. Rath sowie ihrem Mann mit dem „Lernort Natur Waldmobil“ der Jägervereinigung Stuttgart erwartet.

Wir sammelten trockenes Holz und entzündeten ein schönes Feuer.

Während das Feuer prasselte, konnten die Kinder mit den Jägern ihr vorhandenes Wissen über den Fuchs, das  Wildschwein, den Dachs, das Reh und andere Waldbewohner vertiefen. Beeindruckend für die Kinder waren dazu die Präparate der einzelnen Tiere. Manche Kinder sahen zum ersten Mal die Waldtiere  in Lebensgröße. Ebenso fasziniert waren die Kinder vom Sehen und Befühlen einer richtigen Rehdecke. Raths hatten eine Sommer- und Winterdecke dabei. So konnten die Kinder den direkten Unterschied sehen.

Das Jägerehepaar bezog die Kinder geschickt mit ein und erzählte Neues und Spannendes über die Tiere. Unvorstellbar fanden  die Kinder, dass der Fuchs zur Untermiete beim Dachs wohnt und dessen abgelegte Bauten benutzt. Genauso überrascht waren die Kinder, dass Hirsche in Baden Württemberg nur in Reservaten leben, damit der Wald nicht zu stark beschädigt wird.

Zu den einzelnen Waldtieren gab es außer den Präparaten noch anschauliche Poster, auf denen die Kinder gut erkennen konnten, was die Nahrungsmittel der einzelnen Tiere sind.

Besonders gut kam bei den Kindern die Wildschweinschwarte an. Wer wollte, durfte sie anfassen, sich unter ihr verstecken und selbst Wildschwein spielen. So bekam man einen Eindruck über die wirklich beachtliche Größe eines Wildschweines.

Aber nicht nur als Tier begeisterte die Kinder das Wildschwein, sondern auch als Nahrungsmittel in Form einer Grillwurst. Zusammen mit den Kindern grillten wir diese auf dem inzwischen heruntergebrannten Feuer über der Glut.

Dazu gab es herzhaften selbstgemachten Kräuterquark mit Baguette.

Die Kinder fanden die Wildschweinwurst sehr lecker und der Kräuterquark auf dem Baguette kam ebenfalls gut an.

Dank der spannenden Gestaltung der beiden Jäger sowie der tollen Waldatmosphäre, waren es für alle Beteiligten unvergessliche Unterrichtsstunden im Wald.

zum Schülerbericht von Sidney, 10 Jahre, Klasse 4a (PDF)

[ngg_images source=“galleries“ container_ids=“75″ display_type=“photocrati-nextgen_basic_thumbnails“ override_thumbnail_settings=“1″ thumbnail_width=“100″ thumbnail_height=“100″ thumbnail_crop=“1″ images_per_page=“0″ number_of_columns=“0″ ajax_pagination=“1″ show_all_in_lightbox=“1″ use_imagebrowser_effect=“0″ show_slideshow_link=“0″ slideshow_link_text=“[Show as slideshow]“ order_by=“sortorder“ order_direction=“ASC“ returns=“included“ maximum_entity_count=“500″]

zurück